Miriam (Nordkap nach Südkap): Verantwortungsvolle Erlebnisse im kenianischen Alltag

„Ich habe über die Jahre insgesamt fast ein Jahr in Kenia verbracht, dazu vier Monate in Ghana. Dort arbeitete und arbeite ich sowohl im Bildungssektor und im Bereich Neue Medien als auch im Women Empowerment und nachhaltige Wirtschaft, etwa im Agrar- oder Bekleidungssektor.

Nach zehn Jahren als hauptberufliche Journalistin, darunter sieben Jahre als Redakteurin bei der Frankfurter Rundschau, habe ich 2018 meinen Job gekündigt, um im Master Atlantic Studies in History, Culture and Society an der Leibniz-Universität Hannover zu studieren. Hier fokussiere ich mich auf die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen der schwierigen europäisch-afrikanischen Geschichte.“

Im Interview spricht Miriam über ihre Arbeit in Kenia, das Pendeln zwischen Norwegen und afrikanischen Ländern, wie sie ihre Familie auf eine Kenia-Reise vorbereitet hat und wie sie ihre weißen Privilegien nutzt.

Miriams Extra im Achtsam Reisen Kollektiv: Checkliste zum achtsamen Umgang mit Tieren auf Reisen.

Interview verpasst? Komm ins Achtsam Reisen Kollektiv und erhalte ein Jahr lang Zugang zu diesem Interview und alle anderen Videos. 

Dazu gibt’s einige Extras, die du während des Festivals nicht findest, sondern nur im Achtsam Reisen Kollektiv: Ein Online-Kurs, ganz viel Reiseinspiration, konkrete Tipps in Sachen interkulturelle Begegnungen, Motivation zum nachhaltigen Reisen, Guides, Ebooks, Gutscheincodes und eine achtsame Reisecommunity warten auf dich.

Während des Festivals, also noch bis Samstag, ist der Zugang 20€ günstiger!