Daniel (Southtraveler): Die Wichtigkeit von Geschichte für Begegnungen vor Ort

„Eine Sache, die ich am Reisen wirklich liebe, ist, dass man nicht nur neue Erfahrungen macht, Eindrücke sammelt und einen das Reisen mit ordentlich Dampf aus der Komfortzone kickt. Es sind die wunderbaren Menschen, die ich auf meinen Reisen kennenlernen durfte und daraus entstandene Freundschaften, die sich über die Jahre entwickelt haben und die mich immer wieder zur Rückkehr bewegen.

Mittlerweile bin ich selbstständig als Vollzeitblogger, Freelancer und Autor, […] mache Reiseplanungen, schreibe für diverse Reiseveranstalter über meinen Lieblingskontinent, halte Vorträge und bin Mitgründer einer Workshop-Woche für ortsunabhängiges Arbeiten in Portugal, der Nomadweek. Außerdem veranstalte ich mit dem Backpack Circle abenteuerliche Backpacker-Reisen – nicht nur, aber natürlich auch in Lateinamerika.“

Im Interview spricht Daniel über seine erste Lateinamerika-Reise, wie Musik Menschen verbindet, übers Langsamreisen und über die Rückkehr zu bereits bereisten Orten.

Daniels Extra im Achtsam Reisen Kollektiv: 30%  Rabatt auf seinen Patagonien-Guide.

Interview verpasst? Komm ins Achtsam Reisen Kollektiv und erhalte ein Jahr lang Zugang zu diesem Interview und alle anderen Videos. 

Dazu gibt’s einige Extras, die du während des Festivals nicht findest, sondern nur im Achtsam Reisen Kollektiv: Ein Online-Kurs, ganz viel Reiseinspiration, konkrete Tipps in Sachen interkulturelle Begegnungen, Motivation zum nachhaltigen Reisen, Guides, Ebooks, Gutscheincodes und eine achtsame Reisecommunity warten auf dich.

Während des Festivals, also noch bis Samstag, ist der Zugang 20€ günstiger!