Amanda (Mamakiya e.V.): Klimaaktivismus und kulturelle Aneignung

„Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich aus lateinamerikanischen Migrant*innen und Deutschen zusammensetzt. Wir kommen aus verschiedenen Teilen Lateinamerikas und Europas und bringen unterschiedliche Perspektiven und Expertise mit. Unser multikulturelles und multiprofessionelles Team lebt und schätzt die Vielfalt und setzt verschiedene Projekte auf nationaler sowie internationaler Ebene um.“

Im Interview spricht Amanda über die Schwierigkeiten, im globalen Kontext gleichwertig Gehör zu finden, über Klimaaktivismus, Heimat und Heimweh und darüber, was ihr Kraft gibt.

Interview verpasst? Komm ins Achtsam Reisen Kollektiv und erhalte ein Jahr lang Zugang zu diesem Interview und alle anderen Videos. 

Dazu gibt’s einige Extras, die du während des Festivals nicht findest, sondern nur im Achtsam Reisen Kollektiv: Ein Online-Kurs, ganz viel Reiseinspiration, konkrete Tipps in Sachen interkulturelle Begegnungen, Motivation zum nachhaltigen Reisen, Guides, Ebooks, Gutscheincodes und eine achtsame Reisecommunity warten auf dich.

Während des Festivals, also noch bis Samstag, ist der Zugang 20€ günstiger!